Volltextsuche:

BEETHOVEN UND DIE 22 BONNER JAHRE

ist der Titel eines Buches von Stephan Eisel, das im Sommer 2020 im Verlag Beethoven-Haus erscheint. Auf 500 reich bebilderten Seiten geht es um das, was Beethoven in persönlich und musikalisch geprägt hat, bevor er das Rheinland verlassen hat. Geschildert werden die Bonner Wurzeln der Ode "An die Freude" ebenso wie Bonn mit seinem größten Sohn umgegangen ist. Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis, weitere Informationen und können das Buch bis zum  zum Vorzugspreis subskribieren.
BEETHOVEN UND DIE 22 BONNER JAHRE

 

 

Hier können Sie das Beethoven-Buch zum Vorzugspreis subskribieren.

 

oder schreiben Sie eine mail an webmaster@buerger-fuer-beethoven.de 

im Frühjahr 2020 erscheint im Verlag Beethoven-Haus Bonn das Buch


Stephan Eisel
Beethoven - Die 22 Bonner Jahre


Hardcover, ca. 500 Seiten, bebildert ISBN 978 -88188-163-0 34,80 €
Bis zum Erscheinungsdatum können Sie das Buch zum Subskriptionspreis von 29,50 €
erwerben. 


Als Subskribent erhalten Sie das Buch unmittelbar nach dem Erscheinen zugeschickt (5 € Versand) oder können es im Shop des Beethoven-Hauses abholen.


Beethoven verlebte die ersten, prägenden 22 Jahre in Bonn. Stephan Eisel schildert in seiner Publikation in neun Kapiteln das Leben und musikalisches Umfeld des jungen Beethoven ebenso wie seine Freundschaften und intellektuelle Netzwerke:


1. Einleitung: Über Beethoven schreiben

2. Beethovens Bonn
Die Idyllische Residenzstadt – Wer die Beethovens in Bonn regierte – Bonner Musikerfamilien – Christian Gottlob Neefe – Musikliebhaber und –förderer – Bonner Aufklärer

3. Die Beethovens in Bonn
Großvater Ludwig – Ludwigs Eltern – Geburt und Kindheit – Das Wendejahr 1784

4. Beethovens Bonner Bildung zur Persönlichkeit
Erste Wienreise – Tod der Mutter und Krise der Familie – Wegeler und die Familie von Breuning – Babette, Jeanette, Anna und Lorchen – Graf Waldstein und die Stammbuch-Freunde

5. Von Bonn nach Wien
Haydn in Bonn und Beethoven nach Wien – Beethoven Bonnensis – Bonner in Wien

6. Beethovens musikalische Ausbildung bis 1792
Der Vater als Lehrer – Gilles van den Eeden, Tobias Friedrich Pfeifer und Franz Georg Rovantini – Bachs Geist aus Neefes Händen – Franz Anton Ries, Andrea Luchesi und Joseph Reicha

7. Der Bonner Musiker
Der Bonner Weg zum Ausnahme-Pianisten – Der Bonner Organist – Die Bonner Hofkapelle – Beethovens Berufung zum Hofmusiker – Das Hoftheater – Der Orchestermusiker Beethoven

8. Der Bonner Komponist
Die Bonner Werke – Die 1. Phase 1781 – 1786: Das Klavier im Zentrum –
Die 2. Phase 1789 – 1792: Besetzungs- und Formenvielfalt – Die Bonner Wurzeln der Ode „An die Freude“ – Aus Bonn in die Welt

9. Bonns Beethoven
Bonns Besetzung durch die Franzosen – Wie Beethoven in Bonn vergessen wurde – Das Beethoven- Denkmal als Wendepunkt – Zur wechselvollen Geschichte des Beethovenfestes – Die Rettung des Geburtshauses – Der fehlende Konzertsaal – Der 250. Geburtstag Beethovens 2020 als Chance

RSS

DAS BONNER BEETHOVEN-DENKMAL

wurde vor 175 Jahren am 12. August 1845 enthüllt. Es wurde bald das überall auf der Welt bekannte Wahrzeichen Bonns. Die Vorgeschichte war freilich kompliziert. Ohne nachhaltiges bürgerschaftliches Engagement und den Einsatz von Robert Schumann und Franz Liszt wäre das Vorhaben nicht verwirklicht worden.

MEINE GEDANKENANSTÖSSE ZU

politischen Debatten sollen zum Innehalten anregen, wo ein medialer Hype oft zu Kurzschlüssen verführt. Demokratie braucht ebenso Zeit zum Austausch der Argumente wie Klarheit der Positionen. Hier finden Sie die Stolpersteine für Juni und Juli 2020 - auch mit wichtigen Fakten zur Corona-Krise

DAS WAHLALTER AUF 16 JAHRE ZU SENKEN,

wird insbesondere von Grünen, SPD und Linken immer wieder vorgeschlagen. Es gibt aber gute Gründe, warum das Wahlalter an die Volljährigkeit geknüpft sein sollte.